Direkt zum Seiteninhalt springen

Presse

Pressemitteilung | Wiesbaden |

Großsicherstellungen, Ernteerträge und Produktionskapazitäten sprechen für eine hohe Verfügbarkeit und Nachfrage von Betäubungsmitteln

Mehr erfahren

Meldung |

Seit 18. Oktober beraten die Bundestagsabgeordneten über den Gesetzesentwurf zur kontrollierten Abgabe von Cannabis. Der Sucht- und Drogenbeauftragte sagte in seinem Redebeitrag während der Ersten Lesung, mit dem Gesetz werde ein Weg in die neue Drogenpolitik geebnet: Weg von Verboten, hin zu mehr Hilfen und Schutz.

Mehr erfahren

Meldung |

Für zunächst drei Jahre fördert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) das Projekt „Hilfen im Netz“ von NACOA Deutschland e.V. und der Drogenhilfe Köln.

Mehr erfahren

Pressemitteilung |

BZgA unterstützt von Glücksspielsucht Betroffene und ihre Angehörigen

Mehr erfahren

Pressemitteilung |

Blienert: „Für eine zeitgemäße, gesundheitsorientierte Cannabispolitik müssen wir auch die internationalen Rahmenbedingungen diskutieren!“

Mehr erfahren

Pressemitteilung |

Blienert: „Brauchen jetzt neue und scharfe Instrumente im Kampf gegen das ausufernde illegale Automatenspiel. Jugend- und Spielerschutz muss überall gelten und durchgesetzt werden!“

Mehr erfahren

Pressemitteilung |

BZgA informiert zum Tag des alkoholgeschädigten Kindes

Mehr erfahren

Pressemitteilung |

Das Bundeskabinett hat heute den Gesetzentwurf zur kontrollierten Abgabe von Cannabis beschlossen. Burkhard Blienert, Sucht- und Drogenbeauftragter, sprach sich in dem Zusammenhang für mehr Präventionsmittel aus.

Mehr erfahren

Pressemitteilung |

Bundesbeauftragter für Sucht- und Drogenfragen Burkhard Blienert erneuert seine Forderungen zum Weltlungenkrebstag am 1. August: „Endlich bestehende Lücken bei Tabakwerbung und Sponsoring angehen und schließen!“

Mehr erfahren

Pressemitteilung |

Blienert: "Gedenktag ist Weckruf für mehr Solidarität, Prävention und Hilfe für suchtkranke Menschen!"

Mehr erfahren

Pressekontakt

Yvonne Reißig
Tel.: 030 18 441 1445
E-Mail: presse-drogenbeauftragter@bmg.bund.de

Pressearchiv

Ältere Meldungen finden Sie im Archiv

 

Pressefotos

Pressefotos in hoher Auflösung zum Download